Die Wasserwacht als Hilfsorganisation

Die Wasserwacht ist eine Gemeinschaft des Deutschen Roten Kreuzes.
Über 125.000Mitglieder sind ehrenamtlich, unentgeltlich und ausschließlich in ihrer Freizeit für die Wasserwacht tätig. Seit 1883 ist die Hauptaufgabe der Wasserwacht die „Bekämpfung des Ertrinkungstodes“. Zu unserer weiteren Vorstellung möchten wir Ihnen gern unsere Ziele und Aufgaben der Organisation Wasserwacht und der einzelnen Rettungsschwimmer vorstellen.

…Die Wasserwacht des Deutschen Roten Kreuzes ist in fast an jedem Gewässer vertreten. Die ehrenamtlichen Jungen, Mädchen, Jugendlichen und Erwachsenen sind im ganzen Land verteilt an Flüssen, Seen, am Meer und in Schwimmbädern im Einsatz. Jedes Mitglied der Wasserwacht ist in Erster Hilfe ausgebildet und kann Leben retten. Die Wasserwacht bildet Schwimmer und Rettungsschwimmer aus, betreibt 900 Rettungsboote und hält eigene Taucher rund um die Uhr einsatzbereit.
Die Wasserretter des Deutschen Roten Kreuzes haben 1883 nicht nur die organisierte Wasserrettung erfunden, sondern auch in jüngerer Zeit ein Rettungs- und Versorgungsverfahren entwickelt, das bei den immer häufigeren Hochwasserkatastrophen praktiziert wird.
Seit kurzem kommen die Wasserwacht-Lebensretter auch aus der Luft mit dem
Hubschrauber.